Amsterdam

Amsterdam


Amsterdam! Wo, wenn nicht dort, erlebt man einen liebenswerten, toleranten und lebensfrohen Mix aus Kleinstadt und Metropole. Entlang bezaubernder Architektur gibt es hier mehr Brücken als in Venedig, auf denen man von einem Antiquitätenladen zur hippen Szeneboutique, dem Flohmarkt oder den Designerläden flanieren kann. Als eine der ältesten Handelsstädte macht sich Amsterdam vor allem durch sein internationales Flair einen Namen, heißt Jeden Willkommen und bietet ein vielfältiges Kultur und Kunstangebot.

Der Flug von Hamburg dauert knapp 50 Minuten. Nach 20 Minuten erreichen wir das Zentrum per Bahn und mit der Tram gelangen wir zu unserem Hotel nahe des Museumplein.

Unser Hotel – das Conservatorium Hotel – liegt mitten in Amsterdams berühmten Museumsviertel, direkt gegenüber dem Rijksmuseum, dem Van Gogh Museum und dem Stedelijk Museum.

Der Empfang in der wunderschönen Lobby des Leading Hotels ist bereits ein Highlight! Weihnachtlich dekoriert ähnelt die Hotelhalle einer gemütlich eingerichteten Szenebar. Hier treffen sich die Einheimischen gern auf einen Kaffee oder Drink , geschäftlich wie auch privat.

Fein gebürstetes Eichenparkett und beige-farbene Einrichtung definieren das kühle, herbstliche Farbschema in den Zimmern und Suiten.

Die Badezimmer sind mit großen Regenduschen und Marmorbadewannen ausgestattet.

Am Abend erkunden wir die Umgebung und kehren in einer gemütliche ‚Amsterdamer Brasserie‘ ein. Auffällig ist die durchweg freundliche Bedienung. Jetzt bestellen wir erst einmal ein Heineken und stoßen auf unser Treffen an!

Zurück im Hotel bleibt ein kurzer Abstecher in die Hotelbar nicht aus. Auch für Insider eine Top Location!


Bevor wir losziehen und die Stadt erkunden, stärken wir uns bei einem reichhaltigen Frühstück in der Brasserie, im Atrium des Hotels.

Die Stadt macht es dem Besucher einfach, sie bei einem Spaziergang ausgiebig zu erkunden, entlang der unzähligen Grachten und Gassen den Alltag zu beobachten und sich in ihren Bann nehmen zu lassen. Immer mit dabei: der Blick aufs Projekt Eigenheim Hausboot und rasante Radfahrer. Denn bei aller Faszination sei Obacht geboten: Mit einem Affenzahn düsen die Räder durch engen Gassen und dichte Passantenmengen, immer darauf gefasst, dass ein Klingeln ausreicht, um ihnen den Weg freizumachen. Hier heißt es: Radfahrer vor Fußgänger.

Weihnachten steht vor der Tür und die letzten Geschenke müssen ausgesucht werden. Lust auf Shoppen während deines Amsterdam Trips? Good News: Die meisten Amsterdamer Geschäfte haben auch am Sonntag geöffnet! Tolle Stadt, oder?! Amsterdam ist bunt, jung und modisch. Hippe, stilische Boutiquen à la Mad Men und Shabby Chic findet man in De 9 Straatjes und im gesamten Grachtengürtel. So zum Beispiel auch in der Utrechtsestraat. Die mögen zwar etwas teurer sein, allein wegen ihrem Interior sind sie aber einen Besuch wert! Hier findet man auch einige authentische Vintage Shops.

Sehr touristisch, aber auch sehr typisch, ist der Bloemenmarkt . Aneinandergekoppelte Lastkrähne sind am Kanalufer befestigt und man findet hier Blumen und Blumenzwiebeln sowie typischeSouvenirs wie Holzschuhe und kleine Windmühlen.

Lange Schlangen bilden sich vor dem Rijksmuseum im südwestlichen Museumsviertel, ganz in der Nähe unseres Hotels: Die neu renovierte Nationales Kunstgalerie, als eines der berühmtesten Museen der Welt, zeigt die bedeutendsten Kunstwerke niederländischer Künstler und Maler wie Rembrandt. Leider fehlte uns die Zeit, aber ein Besuch auf dem Museumsplein mit dem Van Gogh-Museum sollte unbedingt geplant werden!Hier findet man die weltgrößte permanenten Kollektion der Arbeiten des weltbekanntesten Künstlers Vincent Van Gogh. Modern Art findet man im Stedelijk Museum. Fotobegeisterte werden im zentrumsnahen FOAM glücklich. Auch das Anne Frank Haus an der Prinsengracht ist einen Besuch wert.

Nach stundenlangen Spaziergängen durch die City haben wir uns einen Aufenthalt im SPA verdient.

Das kulturelle Nachtleben spielt sich vor allem im westlichen Grachtengürtel und im Rotlichtviertel ab. Hier gibt es jede Menge kleine Läden und coole Clubs. Ob englisches und holländisches Theater in der Stadsshouwburg, Ballett-Aufführung, Oper oder Musical, englische Comedy im Boom Chicago oder internationale Stand-Up Comedians im Comedy-Cafe: Rund um den Leidseplein gibt es immer ein buntes Programm.


Und schon ist unser Kurzwochenende vorbei! Die Straßenbahn bringt uns zum Bahnhof und von dort aus nehmen wir den Zug zum Flughafen.

Jetzt kann Weihnachten kommen!

Wir sind schon gespannt, wo unser nächstes weihnachtliche Treffen stattfinden wird...Amsterdam war definitiv eine Reise wert und ein wunderschönes Ziel zur Weihnachtszeit.

Frohe Feiertage wünschen
Gabriele & Astrid

Dag!


Reisen aus Leidenschaft