Startseite / Stories / Südafrika

Winelands - Kapstadt

Südafrika


Nach unserem 10 stündigen Flug, mit Zwischenstopp in Johannesburg, erreichen wir Nelspruit, nahe des Krüger Parks gelegen.

Innerhalb von 2 Stunden erreichen wir die Lukimbi Safari Lodge. Auf dem Weg zu unserer Lodge begegnen uns bereits einige der Big 5. 

Die Lodge liegt an einer Wasserstelle und bereits bei unserer Ankunft fasziniert der Anblick einer ganzen Elefanten Herde. Unser Bungalow ist landestypisch eingerichtet, ein offenes Bad mit einem riesigen Fenster mit Blick auf die Steppe begeistert. 

Unsere erste Pirschfahrt erwartet uns.

Mit den Rangern zusammen, machen wir uns los auf eine erste Entdeckungsreise, gefolgt von einem exzellenten Dinner am Abend.

Am folgenden Morgen: Geht es auf die Pirsch. Heute ist die Sammlung der Big 5 leider noch nicht aufgegangen. 

Am späten Vormittag setzen wir unsere Reise fort, gespickt von abenteuerlichen Erlebnissen, wie zum Beispiel einem 1800 Meter Blick in die Tiefe und erreichen "Olivers Lodge". 

Das Olivers Restaurant & Hotel, ein idyllisches kleines Boutique Hotel, direkt an einem Golfplatz gelegen, genießt einen sehr guten Ruf in der weitläufigen Umgebung und hat eine exzellente Küche Vorort anzubieten. Entsprechend genießen wir unser Dinner. 

Am nächsten Morgen brechen wir bereits früh auf, um zu unserem nächsten Highlight zu gelangen: Die Leopard Hills Lodge. Sie liegt im Sabi Sands Park, einem privaten Game Reserve, welches südwestlich vom Krüger Park gelegen ist. Das Newington Gate gewährt uns Eintritt in den Park.

Bei unserer Ankunft verschlägt es uns glatt den Atem!

Das Zimmer ist wunderschön dekoriert und eine Terrasse mit Pool und Blick auf die Savanne lädt zum Verweilen ein. Die Lodge beherbergt max. 18 Gäste, die sich gegen Mittag zum Lunch auf der herrlichen Veranda einfinden.

Im Anschluss bleibt noch ein wenig Zeit, die wunderschön gestaltete Bibliothek zu bewundern, bis wir uns um 16 Uhr mit unserem Ranger Cameron zur Pirschfahrt treffen.

Unsere Safari ist ein echtes Highlight! Wir fahren abseits der Wege, quer über Sträucher, mitten in den Busch und finden zum krönenden Abschluss einen Leoparden, der sich in der Abendsonne räkelt. Ein eindrucksvolleres Erlebnis können wir uns kaum vorstellen.

Für unseren Sundowner suchen wir uns einen romantischen Spot und die Buschbar ist eröffnet.

Zurück in der Lodge werden wir am heutigen Abend zu einem romantischen BBQ am Lagerfeuer gebeten, welches sich mit spannenden Geschichten unserer Begleiter über die Safari Erlebnisse, langsam dem Ende neigt.

Am nächsten Morgen – dürfen wir "Wildhunde" bei der Jagd beobachten, die in dieser Gegend eine Seltenheit sind.

Später begegnen wir einer Elefantenherde, wofür wir einen geeigneten Platz am Ufer des Flusses suchen und beobachten die vorbeiziehenden Tiere.

Leider müssen wir heute Leopard Hills schon wieder verlassen, sind jedoch gespannt auf unser nächstes Ziel.

Weiter führt uns die Reise zur River Lodge nach Lions Sands, auch im privaten Park Sabi Sands gelegen.

Am nächsten Morgen geht es weiter und wir machen uns auf den Weg zu einer sehr luxuriösen und exklusiven Lodge: Der Chitwa Chitwa Lodge.

 

Die Chitwa Chitwa Lodge, ein privates Game Reserve, liegt ebenfalls im Sabi Sands Park. DieLodge ist sehr luxuriös und exklusiv. Der pompöse Eingangsbereich wirkt zunächst etwas protzig. 

Das Zimmer ist sehr groß, die Designeinrichtung ist in dunkle Farben gehalten. Ein offenes Badezimmerbegeistert und die Badewanne am großen Panoramafenster mit Blick auf die Steppe, möchte eigentlich direkt genutzt werden.

Aber es bleibt keine Zeit, denn bevor es zur nächsten Safari geht, gibt es ein kleines Get together der Gäste, auf einen Afternoon Tea.

Die weitläufige Terrasse der Chitwa Chitwa Lodge ist fantastisch, mit Blick über eine Wasserstelle.

Landschaftlich unterscheidet sich die Region von den vorherigen Gebieten. Weitläufige, frei Flächen bieten eine gute Sicht.

Das Highlight des heutigen Tages: Wir beobachten eine Hyänenfamilie mit Ihren Jungen und können den Blick kaum abwenden. Nach unserer Rückkehr liegt ein Sari bereit, den wir heute Abend traditionell tragen müssen, denn es gibt ein BBQ am Lagerfeuer unter einem leuchtenden Sternenhimmel.

Am folgenden Morgen geht es auf zu unserer letzten Pirschfahrt! Wir werden die Natur, die frische Luft und die Ruhe vermissen! Wir haben Glück und begegnen heute einer Elefanten – und Giraffenfamilie, die die Morgensonne genießen. Auch ein Leopard mit seinem Baby kreuzt unseren Weg.

Anschließend werden wir zum Flughafen von Nelspruit gefahren. Kapstadt und die Winelands rufen! 

Die erste Nacht verbringen wir im Grande Roche Hotel in den Winelands, bevor wir uns auf den Weg machen, zu unserem nächsten Zufluchtsort, dem Lanzerac Hotel und SPA.

Das Hotelgut ist altenglisch eingerichtet und liegt malerisch zwischen den Weinbergen inmitten wunderschöner Gärten.

Ein Besuch im Delaire Graff Hotel steht auf dem Programm, um dieses genauer unter die Lupe zu nehmen.

Eine sehr gepflegte Anlage mit eigenem Kräutergarten und natürlich den hauseigenen Weinbergen. Die Einrichtung des Hotels ist luxuriös modern, es gibt viele Kunstwerke zu bestaunen.

Im Anschluss erkunden wir Stellenbosch, eine nette kleine Studentenstadt, die einige kleine Restaurants zu bieten hat. Wir finden einen Tisch im Wijnhuis, sehr empfehlenswert...

Heute machen wir einen Ausflug in die Weinberge. Franschhoek ist unser Ziel. Wir wandern durch den schönen Ort, der vor ca. 400 Jahren von den Hugenotten gegründet wurde.

Mittags fahren wir zu dem Weingut „Haute Cabriere“ und „Peter Falke".   Hier genießen wir die Atmosphäre und den Ausblick.

Wir sind Startklar für Kapstadt und nehmen Abschied von den Winelands..

Bevor wir in unserem Hotel „More Quarters“ einchecken, haben wir schon einige Programmpunkte geplant. Zunächst besuchen wir das „The Ellermans House“, Das 5 * Hotel ist mit herrlichem Blick an der Küste gelegen und bietet neben klassisch dekorierten Zimmern, einen eigenen Weinkeller und SPA sowie den Einblick in die persönlich Kunstsammlung der Eigentümer.

Im Anschluss steuern wir den Tafelberg an, welcher einen gigantischen Blick liefert und gleichzeitig das Herz höher schlagen lässt.

Weiter geht unser Ausflug nach Camps Bay, wo wir das nicht weit entfernte Hotel 12 Apostel anschauen. Ein Leading Hotel der 80er Jahre, etwas weit vom Kern der Stadt entfernt.

Nun sind wir gespannt auf unser Domizil! Das More Quarters Hotel ist ein gehobenes Appartement Hotel mitten in der Stadt, nahe der Kloof Street. Hier gibt es viele, sehr gute Restaurants und Bars. Für den Abend reservieren wir einen Tisch im „The Black Sheep“ und sind wie immer begeistert von der guten Qualität des Essens.

Am nächsten Morgen heißt es: Auf geht’s zum Kap der guten Hoffnung! Unser Guide erzählt uns alles Wissenswerte für die Region und beantwortet alle unsere Fragen zur Politik, Geschichte und dem Leben in Südafrika. Am Cape Point steigen wir aus und wandern ca. 50 Minuten bis zum Kap der guten Hoffnung, bis wir wieder abgeholt werden. 

Nun führt unser Weg auf der anderen Seite der Halbinsel nach Boulders Bay. Hier haben sich seit den 80er Jahren die Pinguine angesiedelt und die Kolonie ist seitdem zur Touristenattraktion geworden.

Zu einem späten Lunch halten wir in Kalk Bay und haben einen Tisch im Harbour View Restaurant reserviert, mit Blick auf einen kleinen Fischerhafen. 

Im Anschluss fahren wir zurück in Richtung Zentrum. Hier steigen wir aus und lassen uns durch das bunte Gewirr der vielen Straßenkünstler und des internationalen Publikums treiben. Verschiedenen bekannte Hotels wie das Cape Grace und das One & Only Hotel sind hier angesiedelt. 

Leider reisen wir heute Nachmittag schon wieder nach Hause! Ein paar Stunden bleiben uns noch und wir kaufen uns ein Ticket für den „Hop on-Hop off“ Bus und steigen in der Longstreet ein. Die rote Route führt hinauf bis zum Tafelberg und von dort aus bis nach Camps Bay. Hier steigen wir aus und genießen unsere letzte Urlaubssonne und beobachten die Strandbesucher. Ein buntes Spektakel!

Südafrika war definitiv ein großes, spannendes und abwechslungsreiches Erlebnis und wir werden wiederkommen – ganz bestimmt!

Overlay

Overlay

Overlay

Overlay

Overlay

Overlay

Overlay

Overlay

Overlay

Overlay

Overlay

Overlay

Overlay

Overlay

Overlay

Overlay

Overlay

Overlay


Gabriele Johannes
Travel Designerin aus Hamburg.
Sie möchten individuell verreisen?
Reisen aus Leidenschaft