Königreich Kambodscha

  • Land

    Kambodscha

  • Flughafen

    Siem Reap

  • Rundreise

  • Ideal

    Familien, Paare

Die Story

Das Königreich Kambodscha ist aufgrund des großartigen architektonischen Erbes von Siem Reap zu Recht zu einem beliebten Mekka geworden. Aber das Land hat abseits der Touristenpfade weitaus mehr zu bieten. Lernen Sie die Gemeinde eines ländlichen Dorfes kennen und erfahren Sie aus erster Hand, wie sie ihren Lebensunterhalt verdienen, vom örtlichen Arzt, der sich auf seinen medizinischen Garten verlässt, bis hin zu Korbflechtern und einer Familie, die sich auf gegrillte Bambussnacks spezialisiert hat. Das authentische Landleben, das lockere Lebenstempo und die lächelnden Einheimischen berühren den Reisenden ganz tief in seiner Seele und machen eine Reise nach Kambodscha zu einem unvergesslichen Erlebnis. Und noch ein Tipp… als Strandziel ist Kambodscha weniger bekannt als das benachbarte Thailand aber es bietet auch das gleiche tropische kristallklare Wasser – nur mit weitaus weniger Beachurlaubern.

Highlights

Angkor Wat + Siem Reap + Cardamom Mountains + Sihanoukville + Phnom Penh

Die Provinz Preah Vihear grenzt im Norden an Thailand und Laos - eine riesige Provinz, die als „Mutter der Gebirgstempel“ bekannt ist. Ratanakiri ist die Heimat vieler bemerkenswerter Naturstätten: Vulkanseen, Wasserfälle und der riesige Virachey-Nationalpark, der eine erstaunliche Vielfalt an Artenvielfalt beherbergt. Seit der Angkor-Komplex in den 90ger Jahren zum 8. Weltwunder erklärt wurde, hat sich Siem Reap rasant entwickelt und wurde zum touristischen Zentrum des Landes. Battambang ist bekannt für seine schöne koloniale Architektur und liegt am Sangker River. Hier gibt es viele Kunstgalerien, Geschäfte und funky Bars. In der Provinz Kampong Thom finden sich viele verstreut liegende Tempel. Der berühmteste Tempel hier ist Sambor Prei Kuk, ein wunderschönes Bauwerk, das in den Wurzeln der Bäume gefangen ist. Kampong Chhnang ist im ganzen Land für seine Keramik bekannt. Darüber hinaus Reisfelder, soweit das Auge reicht, Obstplantagen, Pfahlbauten am Ufer des Sees, Fischer, die am Ende des Tages ihre Netze hochziehen.  Phnom Penh, die pulsierende Hauptstadt von Kambodscha, liegt im Zentrum des Landes am Zusammenfluss von Tonle Sap und des Mekong. Die Insel Koh Rong, bekannt als Monkey Island hat 43 km weiße Sandstrände und wunderschöne Korallenriffe. Sihanoukville liegt an der Südküste Kambodschas und ist aufgrund seiner weißen Sandstrände und der tropischen Inseln, die der Stadt zugewandt sind, das erste Strandziel des Landes.

Reisezeit Kambodscha

Die beste Reisezeit für Kambodscha ist von November bis März. Dann herrscht Trockenzeit mit wenig Regen und die etwas niedrigeren Temperaturen von etwa 30 °C sind für Reisende zu ertragen. Im April/Mai kann das Thermometer hingegen tagsüber auf bis zu unerträgliche 40°C ansteigen. Die Regenzeit von Juni bis Oktober bringt nicht nur ergiebige Niederschläge, sondern erschwert auch das Fortkommen im Land erheblich, da viele Straßen unpassierbar sind. Besonders geplagt werden Touristen dann zudem von der unerträglich hohen Luftfeuchtigkeit bis zu 90%. Allerdings kann die feuchte Periode gut für einen Besuch in Angkor Wat sein, da der Regenwald dann in voller Pracht steht und viele der künstlichen Seen und Wasserbecken vollständig gefüllt sind.

Kurz und Knapp

Aktivitäten

  • Königreich

  • Tempelanlagen

  • Reisfelder, Landwirtschaft

  • Mekong

  • Sandstrände und Korallenriffe

Map

Kontakt

Sie sind neugierig geworden und benötigen weitere Informationen? Lassen Sie sich ganz bequem zurückrufen - Sie bestimmen wann! Bitte tragen Sie in diesem Formular die notwendigen Daten ein oder geben Sie uns einen Hinweis über was Sie sprechen möchten und wir rufen Sie in den nächsten 24 Stunden zurück - zuverlässig und kompetent!
Gabriele Johannes
Travel Designerin aus Hamburg.
Sie möchten individuell verreisen?
Hier finden Sie weitere Reiseziele
Reisen aus Leidenschaft